March 24, 2014

21-Day Vegan Challenge. Day 1



So here it is! My 21-day vegan experience! 

Deutsche Version bei "read more"

Dinner







Am I crazy? No, I just want to experience the veganism. As I mostly eat vegetarian I thought it was easy to live vegan.....but uhm no. Not at all. Grocery shopping is really hard because you have to study the ingredients. Did you know some kinds of sugar aren't vegan?!

When I announced via facebook (on my private page) that I will eat vegan for the next 21 days, there were lots of shitty comments. But honestly, I can eat whatever I want, right? And why were there only weird comments by people who eat meat? I don't get it.
I eat my smoothie bowls or fruits with homemade granola and yogurt almost every morning, that's why Sunday is our special croissants/pancakes/ham & eggs/salmon/sandwiches/nutella-brunch. This ritual is going to be history for the next 3 weeks.

Yesterday, on Sunday, was day 1 of my vegan experience. After I finished the breakfast jar delivery we dashed to the bakery.  

First thing that came in my mind: is bread vegan?? Answer is yes and no. Some types of bread contain yogurt, milk, eggs or butter. How should I know?! So I chose the vegan-friendly french baguette....it tasted like the baguettes in Paris oh la la! 


Brunch: baguette with mashed avocado, cornsalad, sun-dried tomatoes, olives, fresh pressed orange juice. 
I had to renounce my beloved macadamia spread as it contains milk powder. And while I am writing this blog post I google the ingredients of the best speculoos caramel spread ever and find out that it is vegan!! OMG! I am saved! 

Snack: 1 tsp peanut butter

Early dinner: quinoa, cornsalad, tomatoes, cucumber, black beans, onions, chia seeds, pumpkin seeds, sunflower seeds. Two thin slices of baguette from the morning with mashed avocado.
Dressing: olive oil, red wine vinegar, worcester sauce, salt, pepper, dijon mustard, lemon juice, soy sauce. 

UPDATE: I found out that worcester sauce contains anchovies! NOT VEGAN! :(

I felt so full after dinner! This full feeling was a good full feeling. 

In this moment I remembered a picture I saw on IG lately: 



I'm excited to try new recipes! Thanks to my IG followers who have sent me their favorite vegan recipes and recommended me websites!



New Vegan Lifestyle


Also dann - die nächsten 21 Tage werde ich mich ausschließlich vegan ernähren. Da ich mich meist vegetarisch ernähre, dachte ich, vegan zu leben wäre gar kein Problem. Dachte ich. Man muss so viel beachten. Der Einkauf im Supermarkt dauert schon mal doppelt so lang weil man die Zutatenlisten von Nahrungsmitteln genau lesen muss. 

Ich hab in den letzten Monaten viel von Attila Hildmann gehört/gelesen. Der Deutsche mit türkischen Wurzeln, ein Veganer, der mit seinen Kochbüchern Vegan For Fun, Vegan For Youth und Vegan For Fit die Bestsellerlisten anführt(e). Irgendwie hat er mich von Anfang an mit seinem veganen Lifestyle fasziniert. 

Als ich auf facebook meine 21-day vegan challenge angekündigt hab, gab's auch ein paar doofe Kommentare...wie auch immer. Man darf doch essen was man möchte. Klar, jeder hat eine Meinung über Veganer, Vegetarier und über die, die tierische Produkte essen. Aber die Reaktionen ware schon etwas unerwartet.

Ich esse fast jeden morgen meine Smoothie bowls oder Früchte mit meinem selbstgemachten Müsli und Joghurt, und deswegen ist der Sonntag oft der Tag an dem wir Croissants, Pancakes, Ham & Eggs, Lachs, Nutella usw essen. Dieses Ritual wird dann wohl für die nächsten 3 Wochen passé sein :(

Gestern, Sonntag, war Tag 1 meiner veganen Challenge. Nachdem wir mit unseren Frühstückslieferungen fertig waren, sind wir zur Bäckerei gefahren
Schon am Weg dahin dachte ich: ist Brot überhaupt vegan?? Sagen wir mal ja und nein. Einige Brotsorten enthalten Joghurt, Milch, Ei oder Butter. Mhm..woher soll ich das denn wissen? Ich hab mich dann für ein super leckeres vegan-freundliches französisches Baguette entschieden....und das war verdammt lecker! Hab mich gleich wie in Paris gefühlt oh la la nur der Brie hat gefehlt ;)


Brunch: Baguette mit zerdrückter Avocado, Feldsalat, getrocknete Tomaten, Oliven, frisch gepresster Orangesaft. 
Ich musste nun sogar meine geliebte Macadamiacreme aufgeben, weil sie Milchpulver enthält. Und während ich diesen Blogpost schreibe, habe ich herausgefunden, dass die geilste Karamellgebäckcreme, die es gibt vegan ist!! OMG! Ich bin gerettet! 

Snack: 1 TL Erdnussbutter

Abendessen: Quinoa, Feldsalat, Tomaten, Gurke, Kidneybohnen, Zwiebelstückchen, Chiasamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne. Zwei dünne Scheiben von dem Baguette von heute morgen mit Avocado.
Dressing: Olivenöl, Rotweinessig, Worcester Sauce, Salz, Pfeffer, Dijon Senf, Zitronensaft, Sojasauce. 

UPDATE: Ich hab rausgefunden, dass Worcester Sauce Anchovies beinhaltet. Ist also NICHT VEGAN :(



Abendessen

No comments:

Post a Comment