January 7, 2016

NYC is always a good idea


Ich dachte ja echt nicht, dass ich 2015 noch in die Vereinigten Staaten fliege. Mitte Dezember war es soweit. Nena und ich haben spontan beschlossen nach New York zu fliegen. Und es war sowas von kurzfristig. Die Entscheidung fiel 1 Woche vor Abflug. Kurz vor Weihnachten 2 Nächte New York...denn Nena brauchte neue Jeans und die von American Eagle passen nun mal am besten. #nenaneedsnewpants. Klar komm ich mit. Bin mit Nena vorher noch nie weggeflogen, war echt an der Zeit! Weihnachtsshopping! Yay! Und ich wollte sowieso schon immer wie Kevin McCallister vor dem riesigen Weihnachtsbaum beim Rockefeller Center stehen. 

Traveling in style.

 


21.12., Vienna International Airport. Ich glaub es war so 9:30 als wir unser erstes Glas Sekt in der Business Lounge getrunken haben...denn, warum auch nicht?! Unser Mädelstrip konnte starten :) wir checkten in der Business Class ein. Ich war Business Class-Jungfrau. Für Nena war es das Jahr schon der 5. Langstreckenflug in der bc. Ich konnte mir während dem Flug gar nicht vorstellen in der economy class zu sitzen. Ich fühlte mich so gut aufgehoben - dieser Komfort! Und die Austrian Airlines Crew war super nett und das vorbestellte vegane Essen konnte sich echt sehen lassen. Und sollte ich erwähnen, dass es den ganzen Flug lang Champagner gab?!




Ich war schon ein paar Mal im Big Apple. Das letzte Mal hab ich's dort gar nicht mehr cool gefunden. Zu hektisch und unfreundliche Leute. Lag vielleicht daran, dass ich direkt von Los Angeles hingeflogen bin und die 2 Städte unterschiedlicher nicht sein könnten. L.A. ist einfach meine hood haha. Diesmal war New York wieder viel schöner. Hab mich total wohl gefühlt bei den warmen Temperaturen und mit der coolsten Travelpartnerin. Wir wohnten im The Tuscany und Grand Hyatt. Aus den geplanten 2 Nächten in NYC wurden 4. Long story short: Flug wurde gecancelt. War auch schön Weihnachten in New York mit einer meiner besten Freundinnen zu feiern! Cocktails, 22 Grad, Weihnachtslieder und Lichterketten überall. Es gibt definitiv schlimmere Orte wo man an Weihnachten feststecken könnte, oder? Und sagte ich schon, dass es 22 Grad hatte? T-Shirt Wetter vom Feinsten! Zwar nicht das New York, das man im Dezember kennt & mit der Weihnachtsbeleuchtung war es auch ganz schön merkwürdig, aber beschweren wollten wir uns über die warmen Temperaturen auch nicht.

{ bag | leggings | shoes on sale now}



Außer shoppen und eislaufen beim Rockefeller Center hatten wir nicht viel geplant. Aus dem Eislaufen wurde nichts, dafür haben wir wie die Weltmeister eingekauft. Ich sag nur, Sephora und VS. Da kann man nicht mit leeren Händen wieder aus dem Shop gehen. Geht einfach nicht. Und außerdem haben wir ja rewards cards. Punkte sammeln ist unsre beste Disziplin. 

Und ein extrem cooles veganes Sushi Restaurant will ich euch auf keinen Fall vorenthalten: 
Beyond Sushi. Schaut euch mal deren Instagram an - die machen wahnsinnig leckere und total kreative maki rolls. Ich bin ja ein riesen Fan vom Mochi in Wien, aber Beyond Sushi ist um einiges besser...maki rolls, die Mighty Mushroom, Green Machine und La Fiesta heißen hören sich ja schon sehr geil an, oder? Wenn ihr in NYC seid, müsst ihr dort unbedingt hingehen. Es gibt auch immer monthly specials :)





Noch mehr vegane & vegan-freundliche Restaurants die ihr besuchen solltet: by CHLOE, Peacefood Cafe, Dimes, Angelica Kitchen, Blossom.

Wenn ihr genauso wie Nena und ich süchtig nach Margaritas seid, ist Mexicue auf der 5th Avenue euer place to go! Von 16-19 Uhr gibt es 5$ Margaritas und alle Tacos kosten nur 2$. Und Augustin, der Barkeeper, ist super nett! Nichts wie hin, Leute! Haha



24.12., wir waren noch immer in New York. Weihnachten mit unseren Familien konnten wir uns abschminken...aber halb so schlimm. Wir haben Weihnachten im Grand Hyatt Hotel verbracht bei leckeren Cocktails und einem Überraschungsbesuch von meiner Freundin Diana, die schon jahrelang in NY lebt.  Am nächsten Tag ging's mit Verspätung heim und wir durften wieder die Business Class genießen. Mann, hatten wir ein Glück! Über 7 Stunden am jump seat wären echt hart gewesen... 

Hier sind noch ein paar New York Eindrücke für euch: 

xx Christina

 



1 comment:

  1. Nice post. I was checking constantly this blog and I am impressed! Extremely helpful information specially the last part I care for such info a lot. I was seeking this particular information for a very long time. Thank you and good luck.
    limousine service from Dulles airport

    ReplyDelete