November 28, 2016

Let's talk YOGA!



Yoga hilft dir dich mit deinem tiefsten Inneren in Einklang zu bringen. Finde inneren Frieden & entdecke wer du bist! Es ist eine super Art sich zu bewegen, Gewicht zu verlieren, stärker zu werden und sich einfach großartig zu fühlen. Manche sagen sogar es hat ihr Leben verändert.


Aber ich? 

Wie soll ich's sagen...
Yoga, ich liebe dich, ich hasse dich. 



Denn mein Problem ist einfach, dass ich nicht gerade sehr gelenkig bin und alle anderen im Kurs aussehen wie Gummipuppen. Das war schon immer so. Auch nach Ballettunterricht, jahrelangem Tanztraining und Fitnessstudio kann ich grad mal so meine Zehen berühren, wenn ich mich vorbeuge. 
Und außerdem schaff ich es nicht während dem Yoga abzuschalten und denk' dann über ALLES nach. Entspannen und so? Ähm, Fehlanzeige. Dann schwirrt so viel unnötiges Zeug in meinem Kopf rum. Was koche ich heute Abend? Hab ich die Emails schon beantwortet? Schaut mir gerade eh niemand zu, weil die Pose geht ja gar nicht?! Was zieh ich zu der Party an? bla bla. 

Geht's nur mir so?! Ich glaub nicht - denn genau DIESE (Anfänger-) Fehler hab ich im Interview mit Yogi Ju Schneeberber gelesen. Sie und einige andere Yogis aus ganz Europa geben Experten-Tipps rund um das Thema Yoga!


Was brauch ich für meine erste Yogastunde?
Kann ich beim Yoga etwa falsch machen? 
Welche Yoga-Posen sind für Anfänger am besten?
Wie kann ich Yoga in einen stressigen Alltag integrieren?



Auch wenn ich während dem Yoga nicht ganz gut runterkomme, fühl ich mich danach doch gesammelt und ruhig. Und das tut gut. Wie ich sagte, ich mag Yoga doch irgendwie. Und jedes Mal nach der Stunde bleibt das in mir: ich sollte echt öfters hingehen! Außerdem ist es eine Abwechslung zu meinem sonstigen Fitnesstraining, das größtenteils aus Gerätetraining und ein bisschen Cardio besteht. Bikram-Yoga soll ja so toll sein. Yoga bei 40 Grad klingt nach einer riesen Herausforderung. Wahrscheinlich eine Nummer zu groß für mich, deswegen wär vielleicht Jivamakuti eher nach meinem Geschmack. Hab mich durch die ganzen Infoseiten der Zalando Aktion durchgeklickt und Yoga Stile entdeckt, von denen ich noch nie gehört hab. Und ich dachte Yoga ist Yoga? Schaut auch einfach mal rein und lasst euch inspirieren: https://www.zalando.at/we-love-yoga/ :)


Meine Yoga Essentials

*** Ein bequemes Outfit! Ich brauch Kleidung in der ich mich Wohl fühle und in der ich mich gut bewegen kann. Aber - let's face it: natürlich möchte ich auch mega gut aussehen! Süß finde ich dieses Shirt von free people & diese pinke Leggings

*** Pediküre! Ja, ich mein das Ernst! Yoga ist am besten barfuss. Man hat einen sicheren Stand und kann die Posen besser ausführen (geht mir auf jeden Fall so!). Eine kleine at home-Pedi, Fußbad, Nägel lackieren. Easy as it is. Niemand mag hässliche Zehen sehen ;)

*** Wasser! Stay hydrated, babes! 

*** Eine richtig guteYoga-Matte! Es gibt nichts schlimmeres als eine Yoga-Matte, auf der man schwitzige Hände bekommt und nur wegrutscht - so eine hatte ich mal! Also lieber etwas mehr Geld investieren.

*** Ein Handtuch! Denn wer will schon derjenige sein, der sein Handtuch vergessen hat?! :)



Also dann, Namaste! 

xox Christina



No comments:

Post a Comment