January 10, 2017

Aber veganes Essen ist doch so teuer...oder doch nicht?

Wie oft hör ich von Leuten, die erfahren, dass ich mich vegan ernähre, wie teuer das doch bloß sein muss. Und nein, ist es nicht..wenn man's richtig anstellt. Natürlich kann es auch voll teuer sein, wie alles halt. Ich kenne da schon den einen oder anderen, der sich größtenteils von Fertigprodukten ernährt. Und das wird dann auf Dauer teuer (und ist noch dazu ungesund!). 

Aaaaaber! Die vegane Ernährung hat mich auf die extrem-gesund-Esser Straße gelenkt. Ich kaufe viel mehr Bioprodukte als vorher, Nussbutter in allen Variationen, Superfoods hier und da, exotische Früchte...und die kosten natürlich. Trotzdem hab ich das Gefühl, dass ich besser aussteig als viele Omnivoren. Denn die Wahrheit ist, die Dinge die ich am meisten esse, sind einfach die günstigsten Produkte. 


Frisches Obst und Gemüse

Das ist der Hauptbestandteil meiner Ernährung. Auch wenn viele das nicht glauben, auf Bauernmärkten kann man super Schnäppchen machen (außer man geht zum Naschmarkt..). Oft ist das Obst und Gemüse günstiger als im Supermarkt und gegen Ende des Tages kriegt man vieles noch einmal billiger. Ich kauf auch echt gern in türkischen und asiatischen Supermärkten. Und ich blätter die Supermarktprospekte durch und kaufe Angebote. Wenn man das so durchzieht, merkt man den Unterschied im Geldbörsel. 


Grundnahrungsmittel

Es ist eh das meiste von Haus aus vegan! Haferflocken, Nudeln (okay, die ohne Ei), Reis, Linsen, Bohnen. Alles super günstige Produkte und sie halten lange satt. Porridge, Spaghetti aglio e olio (da kann ich mich reinlegen!), Sushi - ich könnt jetzt mega viele Gerichte aufzählen. Einfach zu machen und sowas von lecker. 


Gefrorenes

Wenn nicht gerade Saison ist, verwende ich für meine Smoothies gefrorene Beeren (ohne Zuckerzusatz!). Ich liebe die Erdbeeren von Hofer. Die sind wirklich gut und günstig. Oft kauf ich auch Bananen, die schon braune Stellen haben und frier sie ein. Der Supermarkt wird glücklich sein die Bananen, die sonst keiner will günstig an den Mann zubringen ;) Probiert doch mal Nana Ice Cream


Hier sind noch ein paar Tipps damit die Rechnung in Grenzen bleibt:

  • Zuhause kochen und vorkochen oder vorher zubereiten für unterwegs/Arbeit/Uni! 
  • Finger weg von veganen Ersatzprodukten. Die sind so richtig teuer und schmecken meistens eh nicht. 
  • Obst und Gemüse selber anpflanzen, wenn du einen Garten hast. 
  • Spring nicht auf den superfood-Hype auf und kauf jedes Produkt das als Superfood gekennzeichnet ist. Klar, die haben hunderttausende gesundheitliche Vorteile, aber das haben Karotten, Brokkoli etc. auch. Was ich immer zuhause hab sind Chia Samen und Açaí. 
  • Schau in den Kühlschrank bevor du einkaufen gehst. Ist bestimmt noch was da und man kann daraus was leckeres machen.
  • Kauf das was günstig ist und schau dann nach einem Rezept, nicht umgekehrt ;)

xx Christina

No comments:

Post a Comment