April 17, 2017

Is Charcoal The Next Big Thing!?


Scroll down for the recipe!

Aus dem Weg, Kurkuma Latte und mach Platz für Aktivkohle! Uuuuuhhh ein schwarzer Latte? Kann der überhaupt schmecken?! Ich sag's euch: er kann! Im Internet gab's schon die letzten Jahre immer wieder Hypes um Black Burgers und in NY reißen sich gerade alle um das pechschwarze Aktivkohle-Eis. Gibt's das auch schon bei uns? Wenn ihr was wisst, schreibt es in die comments. Ich bin erst wieder auf Charcoal aufmerksam geworden, als ich im Februar in Australien war. Jeder noch so kleine Smoothie/Juice Laden hatte Charcoal im Sortiment. Warm, kalt, ganz egal. In meinem absoluten Lieblingsrestaurant Matcha Mylkbar gab es neben Beetroot Latte, Mushroom Latte und Kurkuma Latte auch einen mit Aktivkohle, den ich auch sofort bestellt hab. Warm mit Mandelmilch. So gut.


Hier war es ziemlich schwierig an Aktivkohle zu kommen. Genauer gesagt, fast unmöglich. Online wird einiges angeboten, aber nicht nach Österreich geliefert. Nach langer Suche hab ich mein Charcoal Powder von Gold Mountain, einer Firma aus Kanada, bekommen und bin sehr zufrieden damit. 

Smoothiebowl mit Charcoal Smoothie


Da Aktivkohle gerade voll im Trend liegt, hab ich gleich nachdem das Pulver bei mir ankam einen Charcoal Jar in mein Menü aufgenommen. Und dann les ich plötzlich vermehrt Artikel darüber, dass Aktivkohle gar nicht gut ist?! Waaaaas? Ich bin kein Arzt, kein Ernährungswissenschaftler und kann euch jetzt nur sagen, was ich von einem Freund erfahren hab. Er ist Chemiker und hat mich, nachdem ich den Charcoal Jar angeboten hab, sofort angerufen. Einfach weil er mich über Aktivkohle aufklären wollte - Aktivkohle kann schädliche Stoffe im Körper wie ein Magnet an sich binden. Yeah! Pluspunkt! Deswegen wird Charcoal oft beim Detoxing verwendet - es schwappt alles aus dem Körper. Dabei wird allerdings nicht zwischen Giftstoffen und Vitaminen etc unterschieden, was dazu führt, dass auch positive Nährstoffe entfernt werden. Yep, und das ist dann wohl nicht so der Hit :(

Vielleicht ganz gut, dass ich pro Jar nur etwa 1/2 Teelöffel Aktivkohle verwendet hab. Da muss man echt vorsichtig sein. Ich nehm es deswegen nur noch in Maßen. Mein allererster selbstgemachter Charcoal Latte war deshalb ziemlich blass und nicht richtig schwarz. Da Aktivkohle geschmacksneutral ist, kann man eigentlich alles mögliche damit machen und wie gewohnt ein bisschen von dem schwarzen Pulver in seinen Lieblingssmoothie geben und zum Black Smoothie machen...Foto schießen, auf Instagram posten, den Trend mitmachen. Oder so ;)

Hier ist mein Charcoal Latte Rezept


1 TL Aktivkohle
1 TL Maca
1 EL Kokosblütensirup
250 ml Hafermilch
einen Spritzer Zitronensaft

Ab in den Mixer und voila!


Charcoal Latte Recipe


1 tsp activated charcoal
1 tsp maca powder
1 tbsp coconut blossom syrup
250 ml oat milk
a splash of lemon juice

Mix all ingredients and voila!

xx Christina


No comments:

Post a Comment