April 5, 2017

Vegan Tiramisu To Die For

Holzbrett und Servietten von odernichtoderdoch

Das beste Tiramisu hab ich in Italien gegessen. Vor 8 Jahren oder so. Ich kann mich heute noch an diese perfekte cremige Konsistenz erinnern. Seit ich mich vegan ernähr, ess ich kaum noch süßes Zeug. Früchte sind meine Süßigkeiten ;) Und nun hab ich gestern für ein Catering ein Tiramisu gemacht. Fragt mich bitte nicht, warum ich das angeboten hab - Desserts sind ja eigentlich gar nicht meins! Also stand ich am Wochenende in der Küche und hab an einem Rezept gefeilt. Kein Kristallzucker, kein Öl, keine tierischen Produkte. Perfekt, genau so soll es sein. 

The best tiramisu I ever had was in Italy. Where else?! I still remember the yummy creamy (and yeah fatty!) consistency. Now I am vegan and rarely eat dessert. I don't even miss any sweet stuff. How weird. Righttttt? Anyway, I was catering an event last night and said I will make tiramisu. Me, who has never done this before. So my weekend plan was to make the best vegan tiramisu. No refined sugar, no oil, no animal products. 




Hab heute schon ein super Feedback bekommen und freu mich wirklich wahnsinnig drüber! Das Rezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Hier ist es:

Now it's the day after the event and I got mails from people who were there and -boooom!- they wanted the recipe. So here it is:



Zutaten


(für etwa 10 kleine Jars)

Creme:
400 g Cashews
1000 g Reismilch oder ähnliches
250 g Tofu
140 ml Ahornsirup

150 g Zwieback (ohne Ei und Milch!)
1 Tasse Kaffee
etwas Amaretto
etwas rohes Kakaopulver



Ingredients


(for 10 small jars)

400 gr cashews
1000 gr rice milk (or any other plant milk)
250 gr plain tofu
140 ml maple syrup
150 gr zwieback
1 cup of coffee
amaretto
raw cocoa powder




Cashews über Nacht einweichen. Wer nicht so lange warten will (so wie ich meistens ;) ), der kocht sie einfach 15 Minuten, damit sie etwas weicher werden. Cashews, Reismilch, Tofu und Ahornsirup in einen Mixer geben und so lange mixen bis eine dickflüssige cremige helle Masse entsteht. Falls ihr die Cashews gekocht habt - alles abkühlen lassen. Boden der Jars mit der Cashew "Mascarpone"-Masse füllen (ca. 2 EL), Zwieback kurz im Kaffee-Amaretto-Gemisch tränken (sie sollten nicht komplett vollgesogen sein!) und auf die Masse geben, dann wieder etwas von der Cashew-Creme drauf, dann Zwieback usw. Mit rohem Kakaopulver bestreuen und voilà!

Soak cashews overnight...or simply boil them for about 15 minutes, lazy people :P Mix cashews, rice milk, tofu and maple syrup until you get a creamy texture. Now spoon a bit of the cashew "mascarpone" cream filling on the bottom, then dip the zwieback into a coffee-amaretto mixture (do not soak them!!) and arrange it over the cashew cream filling. Repeat process with another layer of cashew cream and zwieback and so on. Dust with cocoa powder and voilà!

xx Christina

No comments:

Post a Comment