June 29, 2017

Beautiful Budapest & hello Foo Fighters

Budapest ist traumhaft! Ein paar Tage hab ich mit meiner Schwester in der ungarischen Hauptstadt verbracht. So nah von Wien und trotzdem war es mein erstes Mal dort. Hätte ich früher gewusst, dass es so schön ist, wär ich bestimmt schon öfter mal hingefahren.
Unser Hotel: Mercure City Center. Es liegt sehr zentral mitten in der Fußgängerzone. Eine zentrumsnahe Lage ist bei der Auswahl des Hotels enorm wichtig, denn von hier aus kann man seine Sightseeing-Trips perfekt planen. Empfehlenswert ist das Hotel Sofitel Chain Bridge, von dem aus man einen super Ausblick auf die beleuchtete Kettenbrücke und den Burgpalast hat.


Budapest! 3 days in the city and I fell in love. The Hungarian capital is so close to Vienna - can you believe that this was my first time there?! We stayed at the Mercure Budapest City Center which was located in the middle of the city. If you plan on going to Budapest, then choose a hotel in the center. As I said, Mercure is great & I heard that the Sofitel has the best view of the Chain Bridge and Buda Castle at night. 




VEGAN FOOD IN BUDAPEST



VEGAN LOVE


Rein veganer Burgerladen mit ausgefallenen Burgern: Süßkartoffel Burger mit Kren und Zucchini, Shiitake Quinoa Burger mit Wasabi Coleslaw (Foto!), Curry-Linsen Burger, Brokkoli Burger, Blackbean Burger mit Guacamole. Sowas von lecker!

Really cool plant-based burger bistro. They serve a sweet potato burger, bbq tofu steak burger, shiitake quinoa burgers (pictured below), curry lentil burger, broccoli burger and a mexican burger. Sounds good, right?!!

ECOCAFE


Schönes, gemütliches Cafe in der Andrássy út auf dem Weg zum Heldenplatz. Fast alles hier ist bio. Die Paninis werden frisch zubereitet und sind richtig gut! Ihr müsst sie auf jeden Fall toasten lassen :) Es gibt auch vegane Torten und Energy Balls. 

Comfy organic café on Andrássy út. Had a toasted panini with loads of veggies. So yum! They also serve vegan cakes and energy balls. 





EVENING WALKS & FUN



Die Foo Fighters sind der Grund warum wir überhaupt in Budapest waren. Wien war nicht am Tourplan, Budapest schon. Und wenn man eingeladen wird, muss man ja hin, oder? :) Am Tag vor dem Konzert waren wir in einem schönen japanischen Restaurant direkt am Szechenyi Square essen. Es gab leider kaum Veganes, doch das war voll in Ordnung. Die Omnis waren jedenfalls zufrieden. Oh! Der Sake ist sehr zu empfehlen ;) 


The reason why we did the Budapest road trip was rock band Foo Fighters. They played a show here. The day before the concert we had dinner at TOKIO, a japanese restaurant. I thought it would be easy to find vegan stuff on the menu, but no chance! Mostly everything had oyster sauce in it. Edamame and veggie sushi for me then. I'd  recommend this place for dinner with non-vegan friends ;) 
We spent the evening with some guys of the Foo Fighters crew. New friends, good talks, new nicknames for us, yummy food, fun nights. It couldn't be better. 





SIGHTSEEING



Mein iPhone Schrittzähler hat in den 3 Tagen insgesamt 35 000 Schritte gezählt! Wer braucht da noch ein Fitnessstudio?! Das Budaer Burgviertel mit der Fischer Bastei und der Matthiaskirche und den vielen kleinen Gässchen ist wunderschön! Die Burg gehört seit 1987 zum UNESCO Weltkulturerbe und ist natürlich DIE Touristenattraktion. Bus Nummer 16 bringt euch vom Szechenyi Square direkt rauf zur Burg - das Ticket kostet 450 Forint und könnt ihr in den meisten Bussen beim Fahrer bezahlen (Achtung - die haben selten Wechselgeld!).
In und um Budapest gibt es außerdem sehr viele Thermalquellen. Wir haben uns das Szechenyi Spa rausgesucht, weil wir von den google-Bildern so begeistert waren. Es liegt nur wenige Meter vom Heldenplatz entfernt. Eine Tageskarte mit Spint kostet umgerechnet etwa € 17. Das Bad bietet einige medizinische Behandlungen und auch Massagen und Pediküre an. Ich empfehle euch morgens hinzugehen, da auch unter der Woche viel los ist und die Sonnenliegen knapp sind. Also Badesachen und Flip Flops auf jeden Fall einpacken - aber Vorsicht, man rutscht auf den nassen Fliesen leicht aus! Wer übers Wochenende in Budapest ist, kann auch zu einer der wöchentlichen Bath Parties gehen.
Zufällig entdeckt haben wir die Gozsdu Udvar - eine Passage im jüdischen Viertel zwischen der Kiraly Utca und Dob Utca mit Restaurants, Bars, Clubs & kleinen Geschäften. Hätten wir am Abend nicht schon etwas vorgehabt, wären wir sicher hier gelandet! 

In 3 days I made 35 000 steps. Whoa! Top of every sightseeing list should be the Buda Castle. It is part of the Budapest World Heritage Site. I liked the Buda side so much, it reminded me a bit of Italy with its small streets. So beautiful! Bus no. 16 takes you up the hill, it departs from Szechenyi Square and costs 450 Forint. 
There are lots of thermal spring in Budapest. We decided to visit Szechenyi Spa. The bath offers a full range of medical treatments plus massages and pedicure. They have 15 thermal baths and 3 outdoor swimming pools (temperatures range from cold to hot). A day ticket is € 17 and includes a locker. So take along your bikini and a pair of flip flops - and be careful, the floors can get very slippery!
Walking from the Szechenyi Spa to our hotel we discovered Gozsdu Udvar - a passage with lots of restaurants, bars, clubs & shops. This place is on top of my list for my next Budapest vacay! 





FOO FIGHTERS


best.damn.show.ever. Thank you TF, we owe you! It was the first time we got invited to Foo Fighters Club Rami were we met nice people from Germany, Austria and Hungary. I think the Foo Fighters are one of the best live bands. Dave Grohl. Uhhh. The last time the Foo Fighters played here was 20 years ago. Such a long time!! And they made it up to the crowd with a 2 1/2 hour rock show. 






See you soon again, Budapest! 

No comments:

Post a Comment